Die Tour Tag für Tag & die Details der Leistungen.


Tag 1 - Empfang in Cartagena


Cartagena bei Nacht - Kolumbien

Wir erwarten Euch je nach Eurer Ankunftszeit am Flughafen oder Bus- Terminal von Cartagena und begleiten Euch in Eure Unterkunft im schönsten Viertel der kolonialen Altstadt. Nachdem Ihr Euch in Eurem charmanten Boutique- Hotel eingerichtet habt, können wir je nach Tageszeit und falls Ihr von der Anreise nicht zu sehr geschafft seid, gern schon einen kleinen Streifzug durch die historische Altstadt Cartagenas machen und uns ggf. bei einem gemeinsamen Essen oder kühlen Bierchen näher kennenlernen als auch einen kleinen Ausblick auf die kommenden Tage unserer kleinen Reise werfen. 

 

Das historische Zentrum Cartagenas ist wunderschön und ganz besonders abends scheint es, als wäre die Zeit hier stehen geblieben. Die Gässchen und kolonialen Bauten werden stimmungsvoll in dezentes Licht getaucht, Kutscher bieten ihre Dienste zu einer romantischen Altstadt- Rundfahrt an und das gemütliche Treiben auf den Strassen und Plätzen des kolonialen Zentrums wird von schmuckvoll gekleideten Tanzgruppen begleitet, die zu traditionellen Klängen ihr ganzes Können zeigen. (-/-/-)


Tag 2 - Altstadt Tour durch die Perle der Karibik


Cartagena - Perle der Karibik - historische Altstadt - Kolumbien

Zum Start Eurer Reise möchten wir Euch heute als Erstes zur vollständig erhaltenen Festung "San Felipe de Barrajas" führen. Nach der Plünderung der Stadt durch Sir Francis Drake wurde Cartagena mit Hilfe der renommiertesten Militärbaumeister ihrer Zeit zur Festungsstadt ausgebaut, in deren Zug auch die Festung im 18. Jahrhundert fertig gestellt wurde. Seither hat das mächtige Kastell über all die Jahre sowohl den Angriffen der Piraten (insbesondere Admiral Vernon), der spanischen Kolonialisten während des Befreiungskrieges sowie auch der indigenen Urbevölkerung über all die Jahre standgehalten.

 

Im Anschluß schlendern wir durch die Altstadt. Cartagena hat zwar über eine recht gruslige aber dennoch spannende und hochinteressante Vergangenheit zu erzählen. Hier war der größte Sklavenmarkt der neuen Welt, unglaubliche Reichtümer aus Gold und Silber, die in Eroberungszügen quer durch den neuen Kontinent erbeutet wurden, warteten hier auf ihre Verschiffung nach Europa, die Inquisition tobte sich bei den Sklaven und Indigenen aus etc... Im Verlauf unserer Stadtführung möchten wir mit Euch auch den einzigartigen Palast der Inquisition besuchen, in dem sowohl Originale als auch Replikate zur Folter- und Hinrichtung ausgestellt sind.

 

Ebenso sind das Museum der Zenú- Indianer mit seinem kleinen Museo de Oro (Goldmuseum) als auch das interessante Seefahrtsmuseum unbedingt einen Besuch wert. Unser Weg führt uns weiterhin am Palast der Internationalen Filmfestspiele vorbei, am Konvent San Pedro de Claver, an prächtig ausstaffierten Kirchen und vielen weiteren Sehenswürdigkeiten. Zum Tagesausklang möchten wir Euch den Besuch der Salsa- Kneipe "Donde Fidel" empfehlen. Von einem Sitzplatz auf der Plaza de Reloj hat man hat man wunderbare Gelegenheit, das pittoreske abendliche Treiben in der Altstadt zu genießen. (F/-/-)


Tag 3 - Schnorcheltour zu den Islas del Rosario


Islas del Rosario - Schnorcheln - Kolumbien

Gegen 8:00 Uhr geht es heute auf Schnorchel- Tour zu den Islas del Rosario y San Bernardo, ein Archipel, das aus etwa 30 kleinen Inseln besteht und zu einem der schönsten und bedeutendsten Korallenriffen der Karibik gehört. Mit dem Schnellboot dauert die Überfahrt zu der verträumten Inselwelt mit ihrem glasklaren Wasser, den weißen Sandstränden und Korallenbänken etwa 90 Minuten. Perfekte Voraussetzungen für einen spannenden Blick in die bunte Unterwasserwelt der Karibik. Nach zwei ausgedehnten Schnorchel- Gängen (Ausrüstung wird gestellt) wartet ein stärkendes Mittagessen (im Preis enthalten) in einer der besten Hotel- Anlagen der Inseln.

 

Gegen 16:00 Uhr wieder Ankunft in Cartagena, wo Euch der restliche Nachmittag/Abend zur freien Verfügung steht, um noch etwas durch die kolonialen Gassen zu schlendern oder um von der Stadtmauer aus einen der wunderschönen Sonnenuntergänge mitzuerleben, die hier nahezu täglich zu bewundern sind. (F/M/-)


Tag 4 - Kanutour durch die Mangrovenwälder


Vulcano del Totumo - Vulkan Totumo - Schlammbad - Kolumbien

Nach dem Frühstück geht es für Euch heute zunächst in das kleine Fischerdorf La Boquilla, welches im Norden Cartagenas liegt und wo Ihr auf zwei sehr gegensätzliche Gesichter Cartagenas treffen werdet: In einem der ärmsten Stadteile Cartagenas entstehen 5-Sterne Hotels und werden luxuriöse Apartments gebaut.

 

Nach dem Transfer vom historischen Zentrum Cartagenas bis nach La Boquilla (30 Min.) erwartet Euch zum Beginn der Tour zunächst ein leckeres Willkommensgetränk (kalte Kokos), bevor wir anschließend in einem Kanu das Mangroven- Sumpfland durchpaddeln und zur Lagune “Cienaga de Juan Polo” bis zu einem natürlichen Mangroven- Tunnel (dem Tunnel der Freundschaft, der Liebe und des Glücks) fahren. Der Mangroven- Sumpf bietet eine wundervolle Flora und Fauna und an der Lagune können wir Fischer bei ihrem Tagwerk beobachten. Unter anderem kann man hier unterschiedliche Vogel- und Krabbenarten beobachten und mit etwas Glück zeigt sich auch hin und wieder einen Waschbär am Ufer.

 

Im Anschluss an die Kanutour besteht in La Boquilla in einem Strand- Restaurant die Möglichkeit zu einem Mittagessen (nicht im Preis enthalten), wobei Euch dort zwei mögliche Varianten zur Auswahl stehen: Entweder gebratener Fisch mit Kokosreis, Platano (Kochbanane) & Salat oder Meeresfrüchteeintopf. Nach dem Essen könnt Ihr ins warme karibische Meer eintauchen oder in den Liegestühlen auf der Terrasse des Restaurants ein Weilchen relaxen und nach etwa 1,5h kehren wir dann abschließend nach Cartagena zurück. (F/-/-)


Tag 5 - Transfer von Cartagena nach Santa Marta/ Tayrona Nationalpark


Santa Marta - Promenade - Kolumbien

So traumhaft schön auch Cartagenas Altstadt ist, heute heißt es Abschied nehmen aus diesem kolonialen Karibiktraum. Mit dem Shuttle- Service von Marsol geht es am frühen Morgen über Shakiras Heimatstadt Barranquilla und die Sumpflandschaft von Salamanca zum höchsten Küstengebirge der Welt (bis 5.890 Meter hoch), der Sierra Nevada bis nach Santa Marta und von dort weiter auf eine Eco- Posada ganz in der Nähe des Eingangs in den Tayrona Nationalpark, wo Ihr im Laufe des Nachmittag ankommen werdet (Fahrtzeit ca. 6h).

 

Die urige Eco- Posada befindet sich nur wenige Meter vom Parkeingang entfernt und liegt daher optimal, um in den nächsten Tagen den ältesten Nationalpark Kolumbiens mit seinen wunderschönen Stränden zu erkunden. (F/-/-)


Tag 6 - Tayrona Nationalpark


Tayrona Nationalpark - Kolumbien

Gut gefrühstückt geht es für uns  heute in den Nationalpark von Tayrona. Im Anschluss an einem kurzen Transfer mit dem parkinternen Shuttle- Bus wandern wir ca. 1 Stunde durch den Dschungel bis zum Besucherzentrum Arrecifes (Euer Hauptgepäck bewahren wir sicher in der Unterkunft auf und Ihr benötigt lediglich Equipment für 1 Nacht). Der Strand von Arrecifes mit seinen riesigen, meterhohen Kieselsteinen, die in der Brandung vor sich hindösen, ist wunderschön und erinnert ein wenig an die Seychellen. Baden ist an diesem Strandabschnitt jedoch auf Grund der extremen Strömung nicht möglich.

 

Das angrenzende Besucherzentrum ist nicht nur preiswerter, sondern auch ruhiger und bietet zudem die besseren sanitären Anlagen, als das zweite Besucherzentrum des Nationalparks, weshalb wir hier in Arrecifes auch die folgende Nacht verbringen werden. Wir übernachten "dschungel- like" in Hängematten, alternativ wäre aber auch Zelt (inkl. Matratze) möglich.

 

Den Nachmittag können wir für einen gemütlichen Spaziergang entlang der weiteren Strände nutzen. Bis zum zweiten Besucherzentrum des Nationalparks - Cabo San Juan del Guia - präsentieren sich uns 4 weitere Strände, die alle ihren ganz eigenen Charme besitzen und gern könnt Ihr dort verweilen, wo es Euch am besten gefällt und Euch in die Fluten der karibischen See stürzen. (F/-/-)


Tag 7 - Trekkingtour zur Ruinenstadt Chairama (Pueblito)


Chairama - Pueblito - Ruinen - Tayrona Nationalpark - Kolumbien

Nach einem traditionellen Frühstück starten wir heute möglichst zeitig zu unserer Dschungel- Wanderung hinauf zu den Ruinen von Chairama (auch Pueblito genannt). Zunächst geht es vorbei an den traumhaften Stränden bis zum Besucherzentrum San Juan del Guia und von dort weiter durch den tiefen Dschungel steil hinauf. Chairama ist eine Schwesterstadt der bekannteren "Cuidad Perdida", ebenso wie diese um die 1.600 Jahre alt und die dortigen Ruinen werden noch heute von den Kogui bewacht.

 

Unser Weg ist traumhaft schön, aber auch anspruchsvoll. Hitze und Luftfeuchtigkeit werden uns den Schweiß aus den Poren treiben. Er führt uns etwa 2 bis 3 Stunden bergauf, wir klettern über Felsen, durchqueren kleinere Höhlen, gehen über prähistorische Steintreppen – aber es lohnt sich. Der Dschungel ist atemberaubend und mit etwas Glück sehen wir unterwegs Mico- oder Brüllaffen, Tapire, farbenprächtige Schmetterlinge, bunte Salamander und exotische Insekten, bis uns die Ruinenstadt auf einem Hochplateau empfängt. Eine breite prähkoloniale Straße, erbaut aus riesigen Steinquadern, führt uns bis in dessen Zentrum mit seinen umliegenden, künstlich erschaffenen Terrassenanlagen und man spürt förmlich, weshalb der Ort für die Nachfahren der einstigen Tayrona- Kultur bis heute ein heiliger Ort ist.

 

Unser Rückweg ist einfacher und endet direkt am Strand. Uns erwartet eine willkommene Erfrischung in den Wellen des atlantischen Ozeans. Bis zum Sonnenuntergang haben wir ausreichend Zeit und können nach unserer schweißtreibenden Tour an den Stränden ausspannen, die Euch am besten gefallen. (F/-/-)


Tag 8 - Tayrona Nationalpark & Rücktransfer nach Santa Marta


Cabo San Juan - Tayrona Nationalpark - Kolumbien

Heute Vormittag habt Ihr nochmals Gelegenheit, die idyllischen Strände des Tayrona Nationalparks ausgiebig zu genießen.


Nach einem möglichen Mittagessen in Arrecifes wandern wir im Laufe des Nachmittags wieder zurück und Ihr verbringt Eure letzte kolumbianische Nacht wieder auf der urigen Eco- Posada gleich außerhalb des Parks. (F/-/-)


Tag 9 - Transfer & Abreise ab Santa Marta


Flughafen Santa Marta - Kolumbien

Falls Ihr Lust habt, Euren Aufenthalt an der Karibikküste noch mit einem Badeaufenthalt zu verlängern, dann wären z.B. die weitläufigen Strände in Palomino eine gute Möglichkeit dafür. Anderenfalls wartet auf Euch der organisierte Transfer zum Busterminal oder zum Flughafen von Santa Marta, bevor es schon wieder heißt, Abschied voneinander zu nehmen. Gern organisieren wir für Euch auch die anschließenden Transferleistungen, wie Bus oder Flug. Schon heute wünschen wir Euch eine angenehme Weiterreise und viele weitere tolle Reiseerlebnisse in Kolumbien. (F/-/-)


Infos & Inklusiv- Leistungen


Dauer:
9 Tage/ 8 Nächte

Transporte per Bus, Taxi, Privat PKW & Speedboot

Mittagssnack an

Tag 3

Sprache Reiseleitung:
Deutsch

Eintrittsgelder und genannte Touren

Frühstück bei allen Übernachtungen

7 Übernachtungen in Zimmern mit Privat- Bad

1 Übernachtungen in Hängematte o. Zelt (Tayrona NP)



Nicht enthalten sind


  • Anreise nach Cartagena & Abreise ab Santa Marta.
  • Verpflegung (i.d.R Mittag-/ Abendessen), die nicht als inklusive angegeben ist.
  • pers. Ausgaben, Diskotheken- und Barbesuche.

Erlebt den Zauber der Karibik - auf Tour entlang einer der abwechslungsreichsten Küstenregionen weltweit.