Der Reiseverlauf Tag für Tag & die Details der Leistungen.


Tag 1 - Anreise ab Bogota, Rio Magdalena & Tatacoa Wüste


Rio Magdalena - Aipe - Villavieja - Kolumbien

Unser Partner in Bogota holt Euch in Ihrer Unterkunft ab, begleitet Euch zum Bus- Terminal der Hauptstadt und erledigt dort auch alle notwendigen Formalitäten wie Ticket- Kauf etc. für Euch. Zudem stellen wir Euch für eine ggf. notwendige Kommunikation unterwegs ein Mobiltelefon zur Verfügung (auch Flug Bogota – Neiva möglich, siehe Optionen).

 

Nach etwa 5 Stunden Fahrt empfangen wir Euch gegen Mittag in Neiva und nach unserer Begrüßung geht es direkt in die nahe Wüste. Je nach Lust & Laune können wir dabei in Villavieja noch einen kleinen Abstecher auf „authentisch- kolumbianisch“ mit einer kleinen „Lancha“, wie sie auch die Einheimischen auf ihren täglichen Erledigungen nutzen, über den berühmten Rio Magdalena machen. Anschließend geht es dann direkt weiter in die terrakottafarbenen Landschaften der Tatacoa- Wüste.

 

Vor etwa hundert Millionen Jahren war diese Halbwüste (wissenschaftlich korrekt bezeichnet Trockenwald) einst ein Garten Eden mit einer üppigen Flora aus tausenden Blumen, Bäumen und von mächtigen Urzeit- Riesen bevölkert, wovon heute noch zahlreiche Fossilien zeugen, bis sie schließlich über die Jahrmillionen im Schatten der Zentral- und Ostkordilleren nach und nach vertrocknete. Mit dem PKW werden wir einen Teil der Wüste „durchwandern“, mit flexiblen Pausen für Fotos oder eine Erfrischung und ausreichend Zeit, diese faszinierende Landschaft zu genießen.

 

Durch Ihre Lage nur 3° nördlich des Äquators und bei nahezu ganzjährig wolkenarmen Himmel bieten sich hier auch "Sternenguckern" ideale Bedingungen für einen Blick in die unendlichen Weiten des Universums.

 

In unmittelbarer Nähe des dortigen Observatoriums werden wir hier einfach, aber sauber und für eine Nacht inmitten der Wüste ausreichend, in kleinen Tipis oder Cabañas übernachten. Auf der charmanten Anlage können wir übrigens neben einem erfrischenden Bad im Pool auch köstliche Spezialitäten wie Wein o. Süßigkeiten aus Kaktusblüten probieren. Kulinarisches Highlight ist dort jedoch zweifellos gebratenes Ziegenfleisch, garniert mit frischen Zutaten aus dem ökologischen Gemüse- und Kräutergarten (Abendessen im Preis enthalten). (-/-/A)


Tag 2 - Tatacoa Wüste & Fahrt nach Tierradentro


Tatacoa- Wüste - Huila - Kolumbien

Nach einem traditionellen Frühstück und bei noch angenehmen Temperaturen bietet sich am Morgen eine kleine Wanderung durch den schönsten, rötlichen Teil der Wüste an, bevor wir im Anschluss daran mit dem Bus von Neiva bis nach La Plata und von dort weiter per Camioneta (Pick Up) bis in die abgeschiedene Andenregion von Tierradentro fahren (ca. 5h, teilweise schlechte Straßenverhältnisse). Wir übernachten im besten Hotel vor Ort, das neben zweckmäßig eingerichteten Zimmern auch einen Swimmingpool bietet.

 

Die archäologischen Stätten und für Amerika einzigartigen Grabkammern von Tierradentro sind, gleichermaßen wie die in San Augustin oder dem restlichen Huila liegenden präkolumbianischen Hinterlassenschaften, bis heute weitestgehend ein Rätsel. Selbst wer dieses Volk war, dass die Grabmalereien und Zeichnungen in den Gewölben hinterlassen hat, ist bis heute ungeklärt. (F/-/-)


Tag 3 - Die einzigartigen Grabmalereien von Tierradentro


Tierradentro - Grabmalerei - Unesco Weltkulturerbe - Kolumbien

Durch seine versteckte Lage in der weiten Abgeschiedenheit der Anden nannten die Spanier diese Region „tief verborgenes Land“, woraus sich dessen spanische Bezeichnung ableitet. Auf einer Tages- Wanderung zu 4 der 5 Ausgrabungsstätten erfahren wir heute etwas mehr über diese rätselhafte Kultur. Eingerahmt von den imposanten Bergen der Anden überwinden wir auf unserem Weg steil ansteigende Hänge, überqueren kleine Flüsschen und Bäche, über die urige Bambusbrücken gespannt sind und besuchen im Tagesverlauf auch das kleine Dörfchen San Andres, Heimat der hier lebenden Paez- bzw. Nasa- Indigenas. (F/-/-)


Tag 4 - Fahrt nach San Agustin


San Agustin - Archäologischer Park - Unesco Weltkulturerbe - Kolumbien

Nach einem zeitigen Frühstück geht es heute über Pitalito bis nach San Agustin (ca. 6h, mit Aufenthaltszeiten). Nach dem Check- In in Eurer Unterkunft haben wir Möglichkeit zu einer kleinen Stärkung und je nach Zeit besuchen am wir Nachmittag den Archäologischen Park von San Agustin mit seinen rätselhaften, oft seltsam „grimmig drein schauenden“ Steinfiguren.

 

Forscher gehen davon aus, dass die Erschaffung dieser Skulpturen bis zu 3.500 Jahre zurückliegt, erschaffen von einem Volk, von dem man bis heute ebenfalls so gut wie nichts weiß – außer, dass es hochentwickelt gewesen sein muss. (F/-/-)


Tag 5 - Jeep Tour in die Umgebung von San Agustin


Salto de Bordones - San Agustin - Jeeptour - Kolumbien

Gut gefrühstückt geht es heute auf eine spannende und abwechslungsreiche Jeep- Tour in die umliegenden Berge von San Agustin.

 

Unsere Fahrt führt uns zu drei weiteren archäologischen Ausgrabungsstätten und uns präsentieren sich unterwegs atemberaubende Panoramen der hiesigen Bergwelt inkl. den beeindruckenden Wasserfällen „Salto de Bordones“ mit 400m und den „Salto Mortiño“ mit 170m Tiefe sowie dem Cañon des Rio Magdalena, der nicht weit entfernt entspringt und im weiteren Verlauf durch ganz Kolumbien zu einem gewaltigen Strom anschwillt.

 

Ein Großteil der Strecke durch die Berge ist gesäumt von Zuckerrohr-Plantagen und je nach Gelegenheit werden wir an einem der vielen Bauernhöfe anhalten, wo Ihr einen hochinteressanten Einblick in den Zuckerrohr- Verarbeitungsprozess bis hin zur Herstellung der hier traditionellen „Panela“ erhaltet. (F/-/-)


Tag 6 - Archäologischer Park & Fahrt nach Popayan


Purace Nationalpark - Paramo - Kolumbien

Den heutigen Vormittag nutzen wir, um nochmals den archäologischen Park von San Agustin zu besuchen und dort das nachzuholen, was wir ggf. am Tag 4 zeitlich nicht geschafft haben. Anderenfalls steht Euch etwas Zeit zur freien Verfügung, um noch etwas die Seele baumeln zu lassen und den wundervollen Blick in die umliegenden Berge zu genießen. Gegen Mittag wartet dann der Kleinbus, der uns nach Popayan bringt.

 

Trotz einer recht holprigen Fahrt auf einer ziemlich schlechten Straße (vorwiegend Schotterpiste) und einer Dauer von etwa 4 bis 6h ist diese Strecke dennoch sehr reizvoll und für „Kolumbien- Entdecker“ sehr empfehlenswert. Sie führt über eine Höhe von rund 3.500m durch die herrlichen Landschaften des Puracé- Nationalparks. Auf Teilstücken begleiten uns dabei die berühmten Frailejònes (Schopfrosetten), typisch für die einzigartige Páramo- Landschaft der Anden zwischen 3.200 und 4.500m Höhe.

 

In Popayan angekommen, übernachtet Ihr direkt in der Altstadt in einem hübschen ehemaligen Klostergebäude und je nach unserer Ankunftszeit können wir am Abend bereits einen kleinen Streifzug durch das koloniale Zentrum der "weißen Stadt" machen. (F/-/-)


Tag 7 - Das koloniale Zentrum der "weißen Stadt" & Fahrt nach Cali


Popayan - Weiße Stadt - Koloniales Zentrum - Altstadt - Valle de Cauca - Kolumbien

Während eines etwa 2,5-stündigen Stadtrundgangs möchten wir Euch heute Vormittag durch die schöne Kolonialstadt Popayan führen, die auf Grund ihrer weiß getünchten Häuser auch als die "weiße Stadt" bezeichnet wird.

 

Während der Kolonialzeit war Popayan dank seiner strategisch günstigen Lage entlang der Strecke Bogota – Quito und seiner Nähe in das goldreiche Pazifik- Tiefland eine der bedeutendsten Städte der "Neuen Welt" und geschäftiges Handelszentrum, wovon heute noch zahlreiche palastartige Bauten rings um den Hauptplatz zeugen. Popayans Architektur ist dabei ausgesprochen kolonial, jedoch im Vergleich zu anderen, vorwiegend barock geprägten Kolonialstädten, eher geradlinig und klassizistisch streng gehalten. Trotz eines schweren Erdbebens im Jahr 1983, bei dem viele der prächtig ausstaffierten Kirchen und große Teile des Altstadtkerns zerstört wurden, erstrahlt die "weiße Stadt" heute wieder in altem Glanz. Von der Belen- Kirche haben wir dabei einen wundervollen Blick auf die Stadt.

 

Im Verlauf des Nachmittags geht es dann auf der "Panamericana" innerhalb einer etwa 2- bis 2,5- stündigen Fahrt hinauf bis nach Cali, wo Ihr ebenfalls wieder innerhalb der kolonialen Altstadt übernachtet. Am späten Abend besuchen wir noch eine der beliebtesten "Salsatheken" der Stadt und erhalten dort einen anschaulichen Eindruck, weshalb Cali nicht zu unrecht den Beinamen "Welthauptstadt der Salsa" trägt. (F/-/-)


Tag 8 - City Tour Cali


Cali - Zentrum - Iglesia La Ermita - Kolumbien

Unseren letzten Tag gehen wir etwas gemächlicher an und Ihr habt Gelegenheit, nach der gestrigen, ggf. etwas längeren Nacht gemütlich auszuschlafen.

 

Im Laufe des Vormittags möchten wir Euch zunächst den wunderschönen Altstadt- Teil „San Antonio“ zeigen, weiter über „La Loma de la Cruz“ geht es bis ins überschaubare Zentrum der 3,5 Millionen- Metropole. Vom Hausberg Calis mit seiner stattlichen Christusfigur genießen wir zum Abschluss die tolle Aussicht auf die Stadt. Zurück im Zentrum besteht Gelegenheit zu einem letzten gemeinsamen Mittagessen, bevor unsere kleine "Zeitreise" durch den Südwesten Kolumbiens leider schon wieder endet.

 

Gern begleiten wir Euch noch zum Busterminal von Cali, wo Ihr Eure Reise selbstständig fortsetzt, anderenfalls könnt Ihr aber auch noch eine weitere Nacht in Cali verbringen (siehe Optionen) und am Folgetag Eure Reise fortsetzen. Gern organisieren wir auf Wunsch auch Eure anschließenden Transferleistungen und stehen Euch ebenfalls mit Tipps und Infos zu anderen Landesteilen als auch mit optionalen Leistungen (Touren, Unterkünfte) gern zur Verfügung. (F/-/-)


Infos & Inklusiv- Leistungen


Dauer:
8 Tage / 7 Nächte

Überland- Transfer Bogota - Neiva: komfortabler Reisebus

Eintrittsgelder und genannte Touren

Sprache Reiseleitung:
Deutsch

Transporte per Bus, Pkw, Taxi, Jeep, Shuttle- Vans

Mobiltelefon während der Tourtage

7 Übernachtungen in Zimmer mit Bad (Dusche/WC)

Frühstück bei allen Übernachtungen

Abendessen
am Tag 1



nicht enthalten sind


  • Abreise ab Cali.
  • Verpflegung (i.d.R Mittag-/ Abendessen), die nicht als inklusive angegeben ist.
  • pers. Ausgaben, Diskotheken- und Barbesuche.

Eine der ursprünglichsten Regionen Kolumbiens erwartet Euch zu einer erlebnisreichen "Reise durch die Zeit".