RB Los Llanos - Tourablauf


Tag 1 - Eigene Anreise & Tour auf die Ranch La Independencia


Selbständige Anreise - gern können wir die Flug- Buchung für Euch übernehmen. Nach Eurem einstündigen Flug von Bogota nach Yopal und dem Empfang am Flughafen folgt ein kurzer Transfer zur Unterkunft, wo Ihr Euer Mittagessen genießen könnt. Am Nachmittag wartet dann auf der nicht weit entfernten traditionellen Ranch La Independencia Euer erstes Llanero-Abenteuer auf Euch, entweder auf vier oder auf zwei Beinen.

 

Im Sattel eines ruhigen Criollo-Pferdes geht es durch Flussläufe, Wasserlöcher, Savannen, Palmhaine, Galeriewälder und Weideland und damit durch all die abwechslungsreichen Llanos- Landschaften, die diese große Zahl an Wildtieren beheimaten. Es heißt, die Augen offen zuhalten nach Brüll- und Kapuzineraffen, Schildkröten, Ameisenbären, Habichten, Käuzchen und vielen weiteren Vogelarten. Dauer des Ausritts sind ca. 2 Stunden. Alternativ zum Ausritt geht es auf einer zwei- bis dreistündigen Wanderung über einen Teil der Ranch. Über eine Bambusbrücke dringt Ihr dabei tief in die Palmenhaine vor.

Das traditionelle Palmendach der Ranch lädt außerdem dazu ein, in der Hängematte die Seele baumeln zu lassen und den Blick in die Prärien schweifen zu lassen - dazu gibt es hausgemachte Limonade. (-/M/A)

Transfer:
per Jeep/Pick-Up ab Yopal

Guide:
englisch o. deutsch
Unterkunft:
Villa Lisseth***



Tag 2 - Kanutour im Naturreservat


Nach einem kräftigenden Frühstück geht es auf zweistündige Fahrt in ein Naturreservat, wo wir unseren Tag in den Savannen, Wäldern und vor allem im Wasser verbringen und unterwegs Brüllaffen, Wasserschweine-Herden, sonnenbadende Kaimane und zahlreiche exotische Vogelarten beobachten können. Leise paddelnd bewegen wir durch das Reservat und können in den Palmwedeln am Ufer neben Greifvögeln, Störchen, Eisvögeln, rosa Löfflern, leuchtenden Turpialen und zahlreichen Ibisarten mit etwas Glück sogar den Hoatzin entdecken, die älteste und primitivste Vogelart der Welt.

 

Wenn am Mittag die Sonne am höchsten steht, kehren wir zu einem deftigen Mittagessen im Farmhaus ein. Hängematten im Garten laden zum Mittagspäuschen ein und um das tropische Ambiente zu genießen. Vielleicht schauen ja ein paar Tukane vorbei, um einen Leckerbissen aus den zahlreichen Obstbäumen rund ums Haus zu naschen und auch Kolibris werden wir an den Blumenblüten sicherlich beobachten können.

 

Im Kanu gleiten wir am Nachmittag in den Sonnenuntergang. Hierbei ändern wir die Perspektive und sind jetzt mit den Kaimanen und Wasserschweinen fast auf Augenhöhe. Zahlreiche Vogelscharen kehren zu dieser Zeit zu ihren Bäumen zurück, besonders beeindruckend dabei: die roten Ibisse. Am Himmel entsteht eine ebenso geräuschvolle wie farbenfrohe Rush Hour - ein ganz außergewöhnliches Spektakel. Anschließend kehren auch wir nach einer kurzen Fahrt in unserer Unterkunft für die heutige Nacht ein. (F/M/A)

Transfer:
per Jeep/Pick-Up & Kanu

Guide:
englisch o. deutsch
Unterkunft:
Posada El Diamante***


Tag 3 - Llanero Kultur auf der Finca Candelilla & Kakao-Prozess


Wir genießen das Frühstück in der Posada und starten zu einer Fahrt durch das Hinterland. Es geht vorbei an einfachen Farmhäusern, Reisfeldern & Palmenhainen und wir halten Ausschau nach Wildtieren wie Brüllaffen, Ameisenbären und bunten Vogelarten.

 

Nach rund 50 Minuten auf nicht-asphaltierter Strecke erreichen wir die Finca La Candelilla von Don Seudiel. Auch hier tummeln sich wieder allerhand interessante Vögel. Unter schattigen Mangobäumen liegt die kleine Finca lauschig am Flussufer, gesäumt von Palmen und Galeriewäldern.

 

Don Seudiel ist ein waschechter Llanero und zweifach prämierter Experte seines Metiers, wozu unter anderem Bullenreiten, Lasso-Herstellung, den Fluss mit dem Pferd durchschwimmen, Joropo tanzen und auf der Cuatro spielen zählen. Von einigem davon erhalten wir natürlich eine Kostprobe.

 

Wir verbringen den Tag bei ihm und seiner Familie und tauchen ein in eine andere Welt. Wir wandeln unter Zitrus- und Kakaobäumen und durch Bananenwälder, beobachten Brüllaffen, lernen über das Leben vor Ort und entdecken tausende Jahre alte indigene Keramiken, die Don Seudiel in seiner Erde entdeckt und liebevoll ausgestellt hat. Ein hausgemachtes Mittagessen auf dem Holzkohlefeuer gehört genauso zum Erlebnis wie ein authentischer Kakao-Workshop. Am späten Nachmittag kehren wir in die Posada zurück, Fahrtzeit wieder ca. 50 Minuten. (F/M/A)

Transfer:
per Jeep/Pick-Up

Guide:
englisch o. deutsch
Unterkunft:
Posada El Diamante***

 



Tag 4 - Ganztägige Wildtier-Safari


Nach dem Frühstück geht es heute auf Safari in ein weiteres großen Naturreservat. Wir sind in der Heimat von Wasserschweinen, Raubkatzen wie etwa dem Puma und dem Jaguar, Weißwedelhirschen, Kaimanen, Wildhunden, Schildkröten, Anakondas & interessanten Vogelarten.

 

Während wir sicher sein können, das ganze Jahr über jede Menge Wasserschweine und Kaimane zu sichten, brauchen wir für andere Arten immer auch etwas Glück. Tipp: Gute Chancen Anakondas & Ameisenbären zu sichten, ergeben sich während der Trockenzeit von Januar bis März. Raubkatzen hingegen bekommt man seltener zu Gesicht; aber Kratzspuren an Bäumen lassen sich gut ausmachen.

 

Die Fahrt im Geländewagen gibt uns einen herrlichen Blick in die weiten Savannen und ermöglicht es, große Teile des riesigen Reservats zu durchqueren. Wir können auch an Wasserlöchern spazieren und so einen besseren Blick auf Wasserschweine, Leguane, Kaimane und Orinokogänse werfen. Anschließend genießen wir ein herzhaftes Mittagessen am Farmhaus des Reservats und können anschließend ein wenig in der Hängematte entspannen. Am Nachmittag geht es weiter und wir erkunden immer wildere Savannen-Landschaften, in denen sich am späten Nachmittag allerhand Tiere entlang der Wasserlöcher tummeln.

 

Nach einem magischen Sonnenuntergang in den Prärien machen wir uns auf die Fahrt nach Yopal (2 Stunden), es geht zurück zum Hotel der ersten Nacht. (F/M/A)

Transfer:
per Jeep/Pick-Up

Guide:
englisch o. deutsch
Unterkunft:
Villa Lisseth***

 



Tag 5 - Rückflug nach Bogota


Je nach Eurer Abflugzeit erfolgt nach dem Frühstück wieder der Transfer zum nahen Flughafen. (F/-/-)

 

Auch dieser Reisebaustein lässt sich individuell verkürzen oder verlängern.

Transfer:
per Jeep/Pick-Up

Guide:
englisch o. deutsch

 



Infos & Inklusiv- Leistungen


Dauer:
5 Tage/4 Nächte

Charter- Flüge:
Bogota <-> La Macarena

Sprache Guides vor Ort:
englisch oder deutsch

Transfers in Gruppe per

Jeep & Motorboot

4 Übernachtungen im Doppel- oder Dreibettzimmer

Vollverpflegung, Obst & Getränke an allen Tagen in La Macarena



nicht enthalten sind


  • Flughafengebühr La Macarena von derzeit  10.000 COP (ca. 2,35 EUR)/Person zahlbar in bar bei Ankunft am FH La Macarena (Stand 2022).
  • Tourismussteuer La Macarena von derzeit 48.000 COP (ca. 11,50 EUR)/Person zahlbar im Voraus mit Restzahlung (Stand 2022).
  • Nationalparkgebühr Cormacarena von derzeit 104.300 COP (ca. 24,50 EUR)/Person zahlbar im Voraus mit Restzahlung (Stand 2022).
  • Verpflegung, die nicht als inklusive angegeben ist.
  • Alkoholische Getränke & pers. Ausgaben vor Ort .

Cowboy-Kultur, exotische Wildtiere, endlose Prärien & traumhafte Sonnenuntergänge. Erlebt den wilden Osten Kolumbiens!