Tag für Tag ein neues Highlight.


Tag 1 - Eigene Anreise, Überquerung Rio Magdalena & Tatacoa Wüste


Rio Magdalena - Kolumbien

Da die Anreise in der Regel ab Bogota erfolgt, wäre es vom Tourverlauf ausreichend, wenn Ihr bis zum frühen Nachmittag anreist. Gern übernehmen wir für Euch optional auch die Organisation der Anreise nach Neiva.

 

Nach dem Empfang und unserer Begrüßung starten wir direkt in die Wüste und können dabei unterwegs in Villavieja auf authentisch kolumbianisch mit einer kleinen Lancha - wie sie auch die Einheimischen auf ihren täglichen Erledigungen nutzen - einen kurzen Abstecher über den Rio Magdalena machen. Mit dem Auto "durchwandern" wir anschließend die terrakottafarbene bizarre Wüsten- Landschaft, wobei wir jederzeit flexibel Pausen & Stopps für Fotos oder eine kleine Erfrischung einlegen können.

 

Durch Ihre Lage nur 3° nördlich des Äquators und bei nahezu ganzjährig wolkenarmen Himmel bieten sich hier auch "Sternenguckern" ideale Bedingungen für einen Blick in die unendlichen Weiten des Universums. In direkter Nähe der dortigen Sternwarte werden wir einfach, aber sauber in einer kleinen Cabaña übernachten. Neben einem erfrischenden Pool verfügt die urige Wüsten- Estancia auch über ein kleines Restaurant, wo wir zum Tagesabschluss die örtliche Spezialität probieren werden (im Preis enthalten) - leckeres gebratenes Ziegenfleisch, garniert mit frischem Salat und Kräutern aus dem eigenen kleinen Öko- Garten der charmanten Anlage. (-/-/A)


Tag 2 - Tatacoa Wüste & Transfer nach San Agustin


Tatacoa Wüste - Desierto Tatacoa - Kolumbien

Nach einem traditionellen Frühstück und bei noch angenehmen Temperaturen bietet sich am frühen Vormittag eine kleine Wanderung durch den schönsten, rötlichen Teil der Tatacoa- Wüste an.

 

Vor etwa hundert Millionen Jahren war diese Halbwüste (bzw. korrekt bezeichnet Trockenwald) einst ein Garten Eden aus tausenden Blumen & Pflanzen und von gewaltigen Urzeitriesen besiedelt, wovon heute noch zahlreiche Fossilien zeugen. Zwischenzeitlich war sie auch einmal Teil eines Meeres, bis sie schließlich im Schatten der Zentral- und Ostkordilleren nach und nach vertrocknete.

 

Im Laufe des Vormittag geht es dann zurück nach Neiva und von dort weiter mit dem Bus bis nach San Agustin (Dauer ca. 6h), wo wir am späten Nachmittag eintreffen werden. (F/-/-)


Tag 3 - Reittour & Archäologischer Park San Agustin


Statue in Originalfarbe in Purutal- San Agustin - Kolumbien

Nach einem gemütlichen Frühstück geht es am heutigen Vormittag zunächst mit dem Pferd zu den archäologischen Fundstätten von El Tablón, La Chaquira, La Pelota und El Purutal, wo Ihr die einzigen,  originalgetreu mit Naturfarben koloriert erhalten gebliebenen Statuen bestaunen könnt. An jeder Fundstätte haben wir ausreichend Zeit, diese zu erkunden und die wundervolle Berg- Landschaft zu genießen. Der gesamte Ausflug dauert etwa 4 Stunden.

 

Nach unserer Rückkehr besuchen wir am Nachmittag den Archäologischen Park von San Agustin mit seinen rätselhaften, oft seltsam „grimmig drein schauenden“ Steinfiguren. Forscher gehen davon aus, dass die Erschaffung all dieser Skulpturen rund um San Agustin bis zu 3.500 Jahre zurückliegt, erschaffen von einem Volk, von dem man bis heute so gut wie nichts weiß – außer, dass es hochentwickelt gewesen sein muss.

Alternativ zur durchaus anspruchsvollen Reittour wäre alternativ auch eine Rafting- Tour (je nach Wasserstand Niveau II bis III) oder aber auch ein entspannender Vormittag auf der Finca möglich. (F/-/-)


Tag 4 - Jeeptour in die Umgebung um San Agustin


Archäologischer Park San Agustin - Kolumbien

Gut gefrühstückt geht es heute auf eine spannende und abwechslungsreiche Jeep- Tour in die umliegenden Berge von San Agustin.

 

Unsere Fahrt führt uns zu drei weiteren archäologischen Ausgrabungsstätten in der Umgebung San Agustins - Obando, Alto de los Idolos & Alto de las Piedras - und uns präsentieren sich unterwegs atemberaubende Panoramen der hiesigen Bergwelt. Wir sehen den tief hinabfallenden Cañon del Rio Magdalena, der nicht weit entfernt entspringt und im weiteren Verlauf durch ganz Kolumbien zu einem gewaltigen Strom anschwillt und besuchen unterwegs die beeindruckenden Wasserfällen Salto de Bordones mit 400 Metern, sowie den Salto Mortiño mit ca. 190 Metern Höhe.

 

Ein Großteil der Strecke durch die Berge ist dabei gesäumt von Zuckerrohr-Plantagen und je nach Gelegenheit werden wir an einem der vielen Bauernhöfe anhalten, wo Sie einen anschaulichen Einblick in den Zuckerrohr- Verarbeitungsprozess bis hin zur Herstellung der hier traditionellen Panela erhalten. (F/-/-)


Tag 5 - Tourende/ Abreise ab San Agustin


Nach einer weiteren Übernachtung in San Agustin endet unsere gemeinsame Tour heute. Gern stehen wir Euch auch für Eure Weiterreise oder für weitere Übernachtungen in San Agustin zur Verfügung. Sprecht uns bei Bedarf einfach an. (F/-/-)

 


Infos & Inklusiv- Leistungen


Dauer:
5 Tage / 4 Nächte

Transporte per Pkw, Lancha, Bus, Taxi & Jeep

Sprache Tourleitung:
Deutsch

Eintrittsgelder und genannte Touren

4 Übernachtungen in Zimmern mit Privat- Bad

Frühstück bei allen Übernachtungen



nicht enthalten sind


  • Anreise nach Neiva und Abreise ab San Agustin.
  • Verpflegung (i.d.R. Mittag-/ Abendessen), die nicht als inklusive angegeben ist.
  • pers. Ausgaben, Diskotheken- und Barbesuche.

Huila - die Region der Gegensätze; Karge Wüste, saftig grüne Anden & das rätselhafte Erbe einer alten Hochkultur.