Kolumbien Reiseregion Karibik Küste Cartagena Santa Marta

Reiseregion Karibik Küste & Inseln


DIE ECKDATEN

Fläche: 132.288 km² (etwa 13% der Landesfläche)
Einwohnerzahl: ca. 11 Millionen (etwa 22% der Gesamt-Bevölkerung)
Indigene Bevölkerung: ca. 600.000 Einwohner, die sich auf 10 verschiedene ethnische Gruppen verteilen.
Departamentos: Antioquia, Atlántico, Bolívar, Cesar, Choco, Córdoba, Guajira, Magdalena, Sucre
Wichtigste Städte: Barranquilla, Cartagena, Montería, Riohacha, Santa Marta, Sincelejo, Valledupar
Klima: trocken-tropisch (Guajira: trockene Steppe)
Durchschnittliche Temperatur: 30 °C
Durchschnittliche Höhe: 200 m
Höchster Punkt: Nevado Colón (5.775 m)



Die karibische Region Kolumbiens befindet sich im Norden des Landes und wird, wie der Name schon sagt, vom Karibischen Meer begrenzt. Wenn Barranquilla die wirtschaftliche Drehscheibe der Karibikküste ist, so sind Cartagena und Santa Marta zweifellos die touristischen Aushängeschilder an Kolumbiens Nordküste.

 

Es ist die Region mit den wärmsten Temperaturen in Kolumbien, in der neben dem Tourismus Fischfang und Viehzucht die wichtigsten Wirtschaftszeige darstellen. Reisende verbinden mit der Karibikküste am ehesten Strand und Meer - die Region hat jedoch noch viel mehr zu bieten, nämlich zwei beeindruckende Ökosysteme: die Guajira mit ihrer trockenen Wüste und die Sierra Nevada de Santa Marta, in der nicht nur die höchsten Gipfel Kolumbiens thronen, sondern das gleichzeitig das höchste Küstengebirge der Welt ist. Auf einer Entfernung von gerademal 45 km geht es von 0 auf fast 5.800 Meter steil hinauf und mit etwas Glück kann man vom Strand in Santa Marta die weiße Kuppe des Pico Colón im Sonnenlicht glitzern sehen.

 

An der Karibikküste ist alles etwas langsamer und die Musik noch lebendiger, das Meer ist sanft und man kann sich entspannen und eine Kultur genießen, die sich so stark vom restlichen Kolumbien unterscheidet, das man meinen könnte, man wäre in einem Land.

 

Das gilt erst recht für die beiden Inseln San Andres und Providencia, die 800 km vom Festland entfernt weit draußen im karibischen Meer liegen und auf denen sogar die Amtssprache Englisch ist.



Reiseziele & Aktivitäten


Capurganá, Turbo, Tolú, Rincón del Mar & Islas San Bernardo

Beginnen wir südwestlich vom touristischen Hotspot Cartagena und bewegen wir uns von links der Küste entlang. Ganz im Westen der kolumbianischen Karibikküste liegen rund um den Golfo de Urabá mit Capurganá, Acandí, Turbo und Necocli sowie weiter nordöstlich mit San Bernardo del Viento, Tolú, Rincón del Mar und Coveñas kleine authentische Fischerdörfchen, die allenfalls zur Hochsaison von Dezember bis Januar, zur Osterwoche und an langen Wochenenden aus ihren Nähten platzen, wenn es einheimische Hochland-Kolumbianer bei ordentlich „Rumba“ an die hiesigen Strände zieht. Danach aber versinken sie auch schon wieder in ihren beschaulichen Dornrößchenschlaf. Bis zum nächsten langen Wochenende. Auf ausländische Touristen trifft man hier - abgesehen von ein paar Backpackern - eher kaum.

 

Von hier ist es auch nicht weit zu den zehn vorgelagerten San Bernardo Inseln, wie die idyllische Isla Tintipan, die traumhafte Isla Mucura oder aber auch das „Kuriosum“ Santa Cruz de Islote, die am dichtesten besiedelte Insel der Welt. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis aute irure dolor in reprehenderit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur. Excepteur sint occaecat cupidatat non proident, sunt in culpa qui officia deserunt mollit anim id est laborum.



Klima


Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis aute irure dolor in reprehenderit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur. Excepteur sint occaecat cupidatat non proident, sunt in culpa qui officia deserunt mollit anim id est laborum.